Hausgemachter Pastateig für Bandnudeln, Ravioli & Co.

Hausgemachte frische Nudeln gehören in Italien meist zum unentbehrlichen Bestandteil jeder Mahlzeit. Auch hierzulande ist selbstzubereitete Pasta ein Genuss. Gourmet...die Kochschule in Sasbachwalden zeigt, wie Sie Pastateig leicht selbst herstellen können und gibt allgemeine Tipps zur Zubereitung rund um die italienische Spezialität.

Zutaten

Für Personen
500
g
Weizenmehl, alternativ Dinkel- oder Vollkornmehl
250
g
Hartweizengrieß
2
Ei(er)
1
Eigelb
1
TL
feines Meersalz
1
EL
Olivenöl
Currypulver (nach Belieben)
Tomatenmark (nach Belieben)
Fein gehackte Kräuter (nach Belieben)
Steinpilzmehl (nach Belieben)
Safran (nach Belieben)

Zubereitung

1

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und vermengen. Je nach Beschaffenheit des Teiges die benötigte Menge Wasser zufügen und für ca. zehn bis 15 Minuten kräftig durchkneten.

Allgemeine Tipps zur Zubereitung:
1. Mit der Teigmischung experimentieren um seine persönliche Lieblingsmischung herauszufinden. Eine optimale Mischung, wenn auch sehr kalorienreich, besteht beispielswese aus dreiviertel Mehl, ein Viertel Hartweizengrieß, Eigelben und wenig Wasser.
2. Den Teig immer vor der Verarbeitung mindestens 30 Minuten in Klarsichtfolie gehüllt bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
3. Bei der Zubereitung von Ravioli den Teig sofort nach dem Ausrollen mit der Füllung belegen und die Ravioli formen, damit die Teighälften zusammen kleben.
4. Bei der Zubereitung von Nudeln sollten die ausgerollten Teigstücke leicht antrocknen, damit die Nudeln nach dem Schneiden nicht zusammen kleben.
5. Pasta immer in reichlich Wasser mit ausreichend viel Salz kochen. Pasta nicht mit Wasser abschrecken, sondern nach dem Abtropfen im Sieb mit etwas gutem Öl vermengen.
6. Der fertige Pastateig sollte möglichst trocken sein, da er beim Ruhen elastischer wird. Ist der Teig von Anbeginn zu weich, also zu feucht, dann muss vor dem Ausrollen viel Mehl zugefügt werden, damit der Teig nicht klebt.

You voted 2. Total votes: 1647