Limonen-Pannacotta mit Beerenragout

Klassische Pannacotta schmeckt unverschämt lecker, allerdings auch ziemlich süß. Wenn du sie also lieber beerig-zitronig magst, trifft dieses Rezept genau deinen Geschmack. Flankiert von frischem Beerenragout wird das italienische Dessert zu einer Verführung, bei der Widerstand zwecklos ist. Dieses Rezept verdanken wir übrigens der Tafelkünstler Kochschule im Schloss Schellenberg.
 

Zutaten

Für Personen
2
Bio-Limette(n)
1
Vanilleschote(n)
400
g
Sahne
100
g
Zucker
3
Blätter Gelantine
100
g
Crème fraîche
125
ml
Fruchtsaft, rot
1
EL
Maisstärke
250
g
Beeren (TK)
Minze

Zubereitung

1

Feine Zesten von der Limone abreiben, halbieren und den Saft auspressen. Vanilleschote halbieren und Mark herauskratzen. Sahne mit 50 g Zucker, Limettensaft, Limettenzesten, Vanillestange und dem Mark erhitzen und einige Minuten leicht köcheln lassen.

2

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und unter Rühren in die warme Sahnemischung geben, anschließend Crème fraîche hinzugeben. Die Vanillestange entfernen. Förmchen mit kaltem Wasser spülen und die Masse hineinfüllen und mindestens 2 1/2 Std. im Kühlschrank kaltstellen.

3

Für das Beerenragout 50 g Zucker im Topf karamellisieren lassen und mit dem Fruchtsaft ablöschen. Das Ganze aufkochen lassen, mit der angerührten Stärke andicken und 2 Minuten leicht köcheln lassen. Die angedickte Soße über die gefrorenen Beeren geben und auskühlen lassen. Alternativ kann anstelle von Fruchtsaft auch Rotwein, Portwein, Crème de Cassis o. ä. verwendet werden. Auch ein kleiner Schuss Himbeergeist kann das Dessert aromatisch verfeinern. Mit Minzblättern dekorieren.

Total votes: 1559