phoneBeratung & Service: 040 - 609 40 18 70*

Kundeninformation

Sehr geehrte Besucher,

mit der folgenden Informationsseite sowie mit der Bestätigungsmail nach der Bestellung kommen wir unseren gesetzlichen Informations- und Belehrungspflichten nach. Wir informieren Sie hier über alle Umstände im Zusammenhang mit dem Zustandekommen des Vertrags und dessen Durchführung.

 

1. Informationen zur FOODBOOM GmbH

Diese Internet-Seiten sind ein Angebot von:

FOODBOOM GmbH
Breitenfelder Straße 50
20251 Hamburg
 
Telefon + 49 (0) 40 6 094 018 0
Fax + 49 (0) 40 6 094 018 10
E-Mail: mail@foodboom.com
Homepage: www.foodboom.com
 
Amtsgericht Hamburg
HRB-Nr. 112849
USt-ID DE815165270
Geschäftsführer: Sebastian Heinz und Hannes Arendholz

 

2. Informationen zum Widerrufsrecht und Belehrung:

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und nicht vor dem Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:
 
FOODBOOM GmbH
Abteilung Kundenservice
Breitenfelder Strasse 50
20251 Hamburg
 
Fax: +49 (0) 40 /  6 094 018 77
 

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware , wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang. 
 
Besonderer Hinweis:
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.
 
Ende der Widerrufsbelehrung
 
Bitte beachten Sie:
 
Die Vorschriften über Fernabsatzverträge (und damit die Grundlage des Widerrufsrecht) finden gemäß § 312 b Abs.3 Nr. 6 BGB unter anderem keine Anwendung auf Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Unterbringung, Beförderung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie Freizeitgestaltung, wenn sich der Unternehmer bei Vertragsschluss verpflichtet, die Dienstleistungen zu einem bestimmten Zeitpunkt oder innerhalb eines genau angegebenen Zeitraums zu erbringen. Das Widerrufsrecht findet damit für die unter Punkt 2.3 der AGB definierten Leistungen keine Anwendungen. 

 

3. Informationen zu einzelnen Bestimmungen des Vertrages

a) Allgemeine Geschäftsbedingungen

Es gelten unsere jeweils gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

b) Merkmale und Preisangaben

Merkmale der Waren und Preisangaben sind unmittelbar im Zusammenhang mit der angebotenen Ware beschrieben.

 

c) Zahlung und Erfüllung

Die Einzelheiten hinsichtlich der Zahlung und Erfüllung können Sie unseren jeweils gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen entnehmen.

 

d) Technische Schritte zum Zustandekommen des Vertrags/Fehlerkorrektur

Der Vertrag zwischen Ihnen und uns kommt in folgender Weise zustande:

1. Sie geben in der Bestellmaske die erforderlichen Daten ein.

2. Die Bestelldaten können Sie bis zur Bestätigung der Schaltfläche "jetzt kaufen“ jederzeit ändern. Die Änderungen können mittels Maus und/oder Tastatur vorgenommen werden.

3. Klicken Sie auf diese Schaltfläche, so geben Sie uns gegenüber eine verbindliche Erklärung über ihren Antrag auf Abschluss eines Vertrags ab (Angebot). Gleichzeitig akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Sie an dieser Stelle noch einmal einsehen können, und willigen in die erforderliche Übermittlung Ihrer Daten für den Fall des Zustandekommens des Vertrags ein. Auch die Einwilligung in die Datenschutzerklärung können Sie an dieser Stelle vor dem Akzeptieren nochmals einsehen.

4. Der Eingang Ihrer Bestellung wird Ihnen unmittelbar nach Absenden der Bestellung über die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse bestätigt. Der Vertragsschluss erfolgt durch

a) die individuelle schriftliche Vertragsannahme durch uns oder 

b) konkludent durch den unverzüglichen Versand der von Ihnen angeforderten Ware an die von Ihnen angegebene Versandadresse.