phoneBeratung & Service: 040 - 609 40 18 70*

Cook’n’ Roll: Nelson Müller

Wenn Nelson Müller einen Kochkurs gibt, spielt Musik eine nicht unwichtige Rolle – denn der Essener Sternekoch ist auch begeisterter Musiker. Ein kleiner Blick in die Küche des sympathischen und unterhaltsamen Kochs.

Samba do Brasil, Body & Soul oder Magic Kitchen heißen die Kochkurse, die Nelson Müller in seiner Kochschule „Food & Flavour“ in Essen-Rüttenscheid gibt. Im Gegensatz zu den Kochkursen vieler anderer Miele Tafelkünstler bekommen die Kursteilnehmer hier nicht nur Kochtechniken, Zubereitungsarten und warenkundliche Informationen geboten, sondern auch ein echtes Unterhaltungsprogramm. Mal sind es Samba-Tänzerinnen, die den Kochschülern einheizen, mal spielt und singt Nelson Müller selbst mit einer Band, oder der Essener Zauberkünstler Oliver Henke verblüfft die Hobbyköche mit ungewöhnlichen Tricks. Dass das Kochen dabei nicht zu kurz kommt, dafür sorgen die Kursteilnehmer selbst: Denn wann hat man schon die Gelegenheit, einem Fernseh- und Sternekoch auf die Finger zu schauen und ihn mit Fragen zu löchern? Nelson Müller zeigt sich dabei als charmanter wie kenntnisreicher Lehrer. 

Kurzbiografie von Nelson Müller

1979 in der Obervoltaregion Ghanas geboren, kam Nelson Nutakor mit vier Jahren zu einer deutschen Pflegefamilie nach Stuttgart – und die hieß Müller. 1989 begann er eine Kochausbildung im Stuttgarter Restaurant „Fissler Post“, arbeitete danach in Holger Bodendorfs „Veneto“ auf Sylt sowie in Lutz Niemanns „Orangerie“ am Timmendorfer Strand und als Souschef bei Henri Bach in der Essener „Residence“. Nebenher engagierte er sich immer wieder in Sachen Musik – als Gitarrist, Sänger und Songschreiber in diversen Soul-, Funk- und Hip-Hop-Bands. Bei einer „Musik-Koch-Veranstaltung“ entdeckte ihn schließlich der WDR für die Fernsehreihe „Die rote Schürze“. Ein Auftritt folgte dem nächsten, Nelson Müller gehörte zu den Stammköchen bei „Lanz kocht!“ und arbeitet jetzt regelmäßig als Moderator und Juror bei der ZDF-Sendung „Die Küchenschlacht“. 

 

Nelson MüllerAnrichten und Dekorien von Speisen
Sternekoch Nelson Müller in seinem Element   Gewusst wie: Anrichten und Dekorien von Speisen

 

Im September 2009 übernahm er das Restaurant „Schote“ in Essen. „Das hatte vorher schon einen guten Ruf, darauf konnte ich aufbauen“, erzählt er strahlend. „Es gibt Tage, da braucht man Essen, das die Seele umarmt, mit Geschmäckern, die man aus der Kindheit kennt.“ Es sind Speisen aus klassischen, bodenständigen Zutaten, die erden. Neben solchen „Roots“-Gerichten gibt es auf der Speisekarte auch ein mit „Culture“ betiteltes Menü, mit dem man geschmacklich auf Reisen gehen kann. Im November 2011 wurde Nelson Müller für seine Kochkunst in der „Schote“ vom Guide Michelin mit einem Stern ausgezeichnet.

 

Seit Mai 2014 liegt Paris jetzt mitten im Revier: Auf Essens beliebtester Amüsiermeile Rüttenscheider Straße eröffnete der beliebte Starkoch ein kleines, aber feines Bistro mit Markthallenflair. Hier verwöhnt er seine Gäste mit bodenständiger Hausmannskost – von Käsespätzle über Bratkartoffeln bis hin zur Currywurst …

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

Internorga feiert 90. Geburtstag

Innovativ. Inspirierend. International. Die jährliche Leitmesse Internorga lädt zum 90. Mal vom 11. – 16. März  2016 wieder in die Welt der Kulinarik ein und informiert seine...
Mehr
>
 
 
 

Genießen mit den Tafelkünstlern

Was entsteht, wenn sich die Kochschulen bekannter Sterneköche wie Cornelia Poletto oder Thomas Bühner und Spitzenkonditoren wie Bernd Siefert zusammenschließen? Genau: ein kulinari...
Mehr
>
 
 
 

Wundermittel Chia Samen – Was ist an dem Hype dran?

Winzig. Körnig. Schwarz und Weiß. Um Chia Samen, auch das „Superfood“ genannt, wird in der Kochszene zurzeit diskutiert. Bei den Körnchen spalten sich die Meinungen. Die Einen sehe...
Mehr
>