phoneBeratung & Service: 040 - 609 40 18 70*

Chili-Hackbällchen in Tempurateig mit Mango-Dip

Klein, aber oho: Hackbällchen sind ein absoluter Klassiker. Grund genug, die beliebten Fleischklößchen auch einmal auf eine andere Weise zuzubereiten. Die 1. Mannheimer Kochschule verrät uns hierfür ein kreatives Rezept: Chili-Hackbällchen in Tempurateig mit Mango-Dip. Dieses Rezept der Tafelkünstler Kochschule finden Sie auch im Buch „Genießen mit den Tafelkünstlern“ wieder.

Zutaten

Für Personen
1
Mango
1
Zwiebel, rot
30
g
Ingwer
Saft einer Limette
Saft einer Orange
30
g
Honig
1
Msp.
Cayennepfeffer
120
g
Kalbstbrust
200
g
Schweinefleisch (aus der Keule)
40
g
Speck, grün
50
g
Weißbrotscheiben (ohne Rinde)
6
EL
Milch
1
Chilischoten, rot
1
Zwiebel(n)
1
Knoblauchzehe(n), klein
0.5
Bund
Koriander
2
Ei(er)
0.5
TL
schwarze Bohnenpaste (aus dem Asialaden)
150
g
Tempurateigmehl (aus dem Asialaden)
10
g
Sesamsamen, hell
Salz, gemahlen
Pfeffer, gemahlen
1000
ml
Öl zum Frittieren
220
ml
Eiswasser

Zubereitung

1

Für den Dip die Mango schälen, das Fruchtfleisch zuerst in breiten Streifen vom Stein und dann in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel und den Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden.

2

Die Mangowürfel mit der roten Zwiebel und dem Ingwer in einen Topf geben, den Limetten- und den Orangensaft dazugießen und den Honig und den Cayennepfeffer unterrühren. Bei schwacher Hitze etwa 30 Minuten marmeladenartig einkochen lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

3

Für die Hackbällchen beide Fleischsorten und den Speck in Würfel schneiden und durch die feine Scheibe des Fleischwolfs drehen.

4

Das Brot in Würfel schneiden und in einer Schüssel in der Milch einweichen. Die Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Den Koriander waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und klein schneiden.

5

Die Eier verquirlen. Das Hackfleisch mit dem eingeweichten Brot, Chili, Zwiebel- und Knoblauchwürfeln, Koriander, Bohnenpaste und den Eiern mischen. Die Masse mit Salz und Pfeffer würzen. Mit einem Esslöffel kleine Portionen abnehmen und mit angefeuchteten Händen zu Bällchen formen.

6

Das Tempurateigmehl mit dem Eiswasser zu einem zähflüssigen Teig verrühren und die Sesamsamen untermischen. Das Öl in einem großen Topf oder in der Fritteuse auf 180°C erhitzen.

7

Die Hackbällchen in den Tempurateig tauchen und portionsweise im heißen Öl etwa 4 Minuten goldbraun frittieren. Mit dem Schaumlöffel herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Chili-Hackbällchen mit dem Mango-Dip servieren.

Total votes: 367