phoneBeratung & Service: 040 - 609 40 18 70*

Schwäbisch Hällisches Eichelmastschwein

Schwäbisch Hällisches Eichelmastschwein
Die Eichelmästung hat in Deutschland eine lange Tradition, um geschmacksintensives Schweinefleisch zu erhalten. Beim Schwäbisch Hällischen Eichelmastschwein wird diese Tradition angewendet, so bekommt das Fleisch einen kernig-nussigen Geschmack. 

Besonders zartes und saftiges Fleisch mit kernig-nussigem Geschmack

Das Ibérico Schwein aus den Eichenwäldern Spaniens ist mittlerweile in aller Munde, was an der geschmacksintensiven Marmorierung in Kombination mit dem nussigen Aroma liegt. Doch auch das Schwäbisch-Hällische Eichelmastschwein bietet ein ganz ähnliches geschmackliches Genusserlebnis. Schwäbisch Hällisches Schwein

Tatsächlich hatte die Schweinemästung mit Eicheln auch in Deutschland bis in die 40er Jahre eine lange Tradition, bevor sie nahezu ausstarb.
Das Schwäbisch-Hällische-Schwein wurde als „Hällischer Schlag“ in der heutigen Region um Schwäbisch-Hall / Baden-Württemberg erstmals Ende des 18. Jahrhunderts urkundlich erwähnt. Eichelmast war damit über Jahrhunderte die traditionelle Form der Schweinemast. Die in dieser Region vorkommenden Muschelkalkböden bieten einen besonders guten Nährboden für Eichen und Buchen und sind damit auch für die Eichelmast besonders geeignet.

Der Trend geht zu alten Rassen

Erst in den 1980er Jahren kam es zur Wiederbelebung der ursprünglichen Landrasse des Schwäbisch-Hällischen Eichelmastschweins. Dass sich dieses Schweinefleisch wieder neuer Beliebtheit erfreut, ist vor allem der „bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch-Hall“ zu verdanken. Die dortige Landwirtschaft wird im Einklang mit der Natur betrieben und so war es für die ortsansässigen Bauern naheliegend, diese alte Schweinerasse zu retten. Diese Schweine sind sehr widerstandsfähig und haben einen schwarzen Kopf sowie Hals und Hinterbeine.

Schweinefleisch erlebt eine Renaissance in der Spitzengastronomie. Der Trend geht weg von den hochgezüchteten fettfreien Hybriden, hin zu ursprünglichen Schweinerassen. Das macht das Schwäbisch-Hällische Eichelmastschwein so gefragt, da seine intramuskuläre Fettbildung das Fleisch besonders zart und saftig macht. Hinzu kommt der einzigartige kernig-nussige Geschmack, welcher Resultat der Mästung mit Eicheln, Gras und Getreideschrot ist.

 

Weitere Informationen zum nussigen Geschmack des Schwäbisch Hällischen Schweinefleischs erhalten Sie bei Otto Gourmet. 

Das könnte Sie auch interessieren

 

Fissler Küchenhelferserie Q!

Eleganz in Perfektion. Eine geschmackvolle Symbiose aus überlegener Funktionalität und ästhetischem Design.
Mehr
>
 
 
 

Fissler Töpfe

Fissler Töpfe – Individuelle Vielfalt. Wer beim Einkauf auf Qualität achtet, bewusst kocht und genießt, der merkt schnell: Gute Zutaten verdienen eine ebenso gute Zubereitung. Dar...
Mehr
>
 
 
 

Fissler Pfannen Serie crispy

Eine crispy Pfanne eignet sich optimal zum schnellen, scharfen Anbraten von z.B. Fleisch oder Geflügel.
Mehr
>