phoneBeratung & Service: 040 - 609 40 18 70*

Sugar Stories – hier präsentiert Michelle ihre Backkreationen

Wie der Name es bereits verrät, geht es in Michelles Blog ausschließlich um Zucker – und zwar in Form von köstlichen Cupcakes, Cakes, Cookies & Co. Die Österreicherin ist jedoch nicht nur leidenschaftliche Bäckerin und Bloggerin, sondern auch passionierte Fotografin und berufstätige Grafikerin, die neben ihrem Hauptjob auch noch ein eigenes Buch „Sugar Stories“ im Eigenverlag rausgebracht hat.

Sugar Stories – Michelle´s Fancy Dessert Creation an Photography

Was für ein Multitalent! Der 22-jährigen Michelle Thaler aus Dornbirn ist nicht nur die perfektionierte Backkunst in die Wiege gelegt worden, sondern auch die Kreativität immer wieder neue Back-Kreationen zu schaffen, die Geduld und Muse ihre Backwerke fotografisch stets perfekt in Szene zu setzen und das unglaubliche Durchhaltevermögen, ein eigenes Buch zu schreiben. Zudem hat Michelle für ihr Buch „Sugar Stories“ selber die Fotos und Grafik gemacht, das Buch im Eigenverlag rausgebracht und arbeitet jetzt fleißig an der Vermarktung und sogar an einem zweiten Buch … Wir sind sprachlos! So viel Kreativität, Enthusiasmus und Tatendrang – und das neben einem Hauptjob als Grafikerin. Das muss Leidenschaft pur fürs Backen sein …

Und diese Leidenschaft fürs Backen (Fotografie und Grafik) spürt der Leser auf Michelles Blog Sugar Stories sofort. Hier finden Naschkatzen regelmäßig neue kreative Rezepte und wunderschöne, animierende Fotos. Auf der Suche nach neuen Inspirationen werden  Besucher in den Kategorien Cupcakes, Cakes & Cake Pops, Ice Cream und Cookies auf dem Blog garantiert fündig. Denn wer bekommt bei White Choco Cherry Cupcakes, Pink Champagne Ombre Cake und Macarons Chocolat-Vanille nicht gleich Lust den Ofen schon mal vorzuheizen? Doch neben lauter bunten Cupcakes, Cakes & Cookies findet der Besucher auch andere vielversprechende Kreationen. Wie wäre es beispielsweise mit einem Candy Cane Strawberry Shake, Red Wine Rhubarb Ice Cream oder Traditional Scottish Cranach? Uns haben diese Köstlichkeiten auf jeden Fall überzeugt (am liebsten hätten wir diese Rezepte sofort in der selbigen Reihenfolge verschnabuliert).

In einem Interview hat Michelle mit der Redaktion von KOCHSCHULE.de über ihre große Leidenschaft – das Backen – gesprochen. Die 22-jährige hat uns unter anderem verraten, woher sie die vielen Ideen für die köstlichen Rezepte nimmt, welches ihre neuste Rezeptkreation ist und auf welchen Küchenhelfer sie niemals verzichten möchte. Außerdem erzählte uns Michelle worauf es beim Fotografieren von Kuchen & Co. ankommt und warum sie bevorzugt Süßes statt Hauptspeisen fotografiert …
 

Michelle Thaler Sugar Stories


Hallo Michelle, wenn man sich deinen wunderschönen Blog ansieht, kommt gleich die Frage auf: Woher nimmst du überhaupt die kreativen Ideen für die vielen, köstliche Rezepte?
Die Ideen kommen meist spontan beim Einkaufen. Ich stolpere da einfach über saisonales Obst oder Leckeres aus dem Süßigkeitenregal und mache mich dann direkt auf die Suche nach einem Produkt, das ich gut damit kombinieren könnte. Manchmal kaufe ich einfach alles ein, was mich gerade anlächelt und Zuhause plane ich dann (wirklich mit Bleistift und Papier), was ich womit kombiniere und ob ich den Geschmack in einen Cupcake, eine Torte, in Eis oder etwas ganz anderes verpacke.

Welches ist deine neuste Rezeptkreation??
Bilder meiner neuesten Kreationen veröffentliche ich immer sehr rasch auf meiner Facebookseite. Da ein zweiter Teil meines Buchs in Planung ist, veröffentliche ich jedoch nicht mehr alle Rezepte auf meinem Blog, sondern nur die von den Kreationen, die auf Facebook besonders viele Likes zählen. Letzte Woche hatte ich Urlaub und so hatte ich nach einem langem "Winterschlaf" endlich wieder einmal Zeit, um gleich zehn neue Rezepte zu kreieren. Bilder davon sind alle schon auf Facebook – mit dem Rezept auf dem Blog landen als nächstes die "Willy Wonka Chocolate Cupcakes".

Zehn neue Rezepte in einer Woche Urlaub? Respekt! Wenn es dir einen Tag mal nicht gut geht, welche Backkreation zaubert dir dann auf jeden Fall wieder ein Lächeln ins Gesicht??
Wenn\\'s mir mal nicht gut geht, bin ich gleichzeitig faul, also sollte es schnell gehen. Meine schnellste und einfachste Cupcake-Kreation sind die extra für solche Tage kreierten "Lazy Day Obstgarten Cupcakes", die auch auf meinem Blog zu finden sind.

Auf welchen Küchenhelfer möchtest du beim Backen auf keinen Fall verzichten?
Ohne Schneebesen geht gar nichts. Letztens habe ich bemerkt, dass ich sogar mehr Schneebesen als Messer besitze – in allen Größen und Formen :) Ich schlage auch jeden Teig von Hand statt mit dem Mixer!

Wann hast du das Backen für dich entdeckt??
Wahrscheinlich als ich in einem guten Restaurant in Dornbirn eine Ausbildung als Köchin begonnen habe. Da hat mich die Patîsserie am meisten interessiert, weil man da beim Dekorieren der Küchlein und Teller besonders kreativ und kitschig dekorieren kann.

Du hast ja auch noch einen Nebenjob ;-), arbeitest Vollzeit als Grafikerin. Wie regelmäßig kommst du dazu, zu backen oder dich an anderen Desserts zu üben?
Es ist leider sehr schwierig, beides unter einen Hut zu bringen. Vor allem durch den Vertrieb meines Buchs, den ich ebenfalls selbst erledige, komme ich kaum mehr zum Kreieren neuer Rezepte geschweige denn zum regelmäßigen Fotografieren oder Posten. Dafür gebe ich dann immer Gas in der Küche, sobald ich mal Urlaub habe. Je nach weiterem Erfolg meines Buchs überlege ich mir nur noch Halbzeit als Grafikerin zu arbeiten, damit ich noch mehr aus den Sugar Stories herausholen kann.

Apropos Zeit und Buch, eine Frage brennt uns besonders auf der Seele? Wie kommt es, dass du mit deinen jungen 22 Jahren nicht nur dein eigenes Buch „Sugar Stories“ geschrieben hast, sondern hierfür sogar die Bilder, Grafik & Gestaltung selber gemacht und zusätzlich das Buch im Eigenverlag rausgebracht hast? ?
Die Idee kam durch den großen Zuspruch meiner Facebook-Fans. Da ich sowieso lieber Printmedien als Webmedien gestalte, startete ich erst mal aus Lust und Laune mit einem Layout (die Grafik ist nicht nur mein Beruf, sondern auch eines meiner größten Hobbies). Dann wollte ich das Buch unbedingt herausbringen. Da ich mich durch meine Ausbildung mit allen nötigen Dingen wie Druckdatenaufbereitung, Marketing usw. auskenne, verzichtete ich auf die teure Unterstützung eines Verlags und beschloss, alles selbst zu vertreiben und das Buch einfach über eine Online-Druckerei drucken zu lassen. Ich bin froh, dass ich diesen Weg gewählt habe!

Deine Bilder stechen auf deinem Blog sofort heraus – wie schaffst du es, deine Rezepte so toll in Szene zu setzen und fotografisch abzulichten? Kannst du uns da Tipps geben?
Übung macht den Meister. Es kommt meiner Meinung nach keinesfalls auf teures Equipment an, ich bin stolz mitteilen zu dürfen dass ich mit einer alten Spiegelreflexkamera fotografiere, die ich um 200 Euro gebraucht gekauft habe. Viel mehr kommt es auf das Drumherum an. Die Farben, Stoffe, das Besteck, der Untergrund – es muss einfach alles stimmig sein.

Und wie schaut es eigentlich mit dem Kochen aus? Bist du auch hier leidenschaftlich tätig oder kommt bei dir nur Süßes auf den Tisch??
Natürlich koche ich auch für mein Leben gerne. Ich fotografiere auch Hauptspeisen sehr gerne. Jedoch kann ich Kuchen auch Stunden nach einem ausgiebigen Shooting noch essen oder verschenken, während die Hauptspeise da schon längst kalt ist. Ein ganz simpler Grund dafür, dass ich lieber Süßes fotografiere :)

Eine letzte Frage Michelle, du feierst ja bald Einjähriges-Blogbestehen – hast du da für deine Leser etwas Besonderes geplant??
Natürlich. Ich plane für den Geburtstag meine erste zweistöckige Torte, den Geschmack verrate ich aber noch nicht :)

Fotos (5): Michelle Thaler

Hunger auf Michelles Back-Kreationen? Dann sollten Sie sich Macarons Chocolat-Vanille und White Choco Cherry Cupcakes nicht entgehen lassen.

Blueberry CakeBubblegum CupcakeMilchschnitte Cupcakes

Das könnte Sie auch interessieren

 

Internorga feiert 90. Geburtstag

Innovativ. Inspirierend. International. Die jährliche Leitmesse Internorga lädt zum 90. Mal vom 11. – 16. März  2016 wieder in die Welt der Kulinarik ein und informiert seine...
Mehr
>
 
 
 

Genießen mit den Tafelkünstlern

Was entsteht, wenn sich die Kochschulen bekannter Sterneköche wie Cornelia Poletto oder Thomas Bühner und Spitzenkonditoren wie Bernd Siefert zusammenschließen? Genau: ein kulinari...
Mehr
>
 
 
 

Wundermittel Chia Samen – Was ist an dem Hype dran?

Winzig. Körnig. Schwarz und Weiß. Um Chia Samen, auch das „Superfood“ genannt, wird in der Kochszene zurzeit diskutiert. Bei den Körnchen spalten sich die Meinungen. Die Einen sehe...
Mehr
>